3 m ago in Rap

Nichts zu verbergen, aber vor wem (Fyking Unknots)

Nichts zu verbergen, aber vor wem (Fyking Unknots).mp35.6 MB3:05audio/mpeg
Nichts zu verbergen, aber vor wem (Fyking Unknots).ogg5.9 MB3:05audio/ogg
sagst du
hast nichts zu verbergen hast es damit schon versucht -
angeschmiegt an Schergen denen du die Schuhe putzt -
tust tunlich so als hätt'st du nie 'nen Tritt geseh'n -
rückgratloser Feigling warum sollt' ich für dich g'radesteh'n
- ihr guckt immer weg wenn das Herrchen mordet proje-
ziert es dann auf die - die noch nicht verdorrt sind - 'n
Arschloch braucht Macht 'ne Pissnelke Sprachregeln Konstruk-
tion'n so ekelhaft - ihr könnt euch nicht mehr ekeln - hys-

terischer Missbrauch in jeglichen Medien weil man
immer mehr Mist braucht um nichts mehr zu seh'n -
Fans betreiben Marketing schamlos dumm - über-
tünchen Armseligkeit durch Weltverhunzung -
nix zu verbergen doch die Finger in den Ohr'n hängst nur
mit Charakterzwergen nie gefunden nich verlor'n - hast
nichts versteckt - schon gar nicht vor Mördern - tippst dir
lechzend an den Hut sie könnten dich ja befördern

- und für was? für ein bißchen Akzeptanz von Leuten
die sie auch nur weitergeben keiner davon ganz
- 'ne Person bist du nicht automatisch - man
wird worum man ringt darum werden viele gar nichts
- nichts anzubieten hohle Sprüche viele Piepen nennen's
Macht wie'n vergewaltigender Mörder Liebe - in der Ent-
wicklung steh'ngeblieben Technik - als Seel'nprothese der
Kaiser nicht bloß nackt der Sack ist schon halb verwest - I-

T-Riesen zieh'n Eich-manns Mausgesicht -
aschfahl schmollend landen sie mal vor Gericht
heute ist man tätowiert und gleichzeitig gestriegelt die Kra-
watte sitzt gut - die Stirn so glatt das man sich spiegelt -
jeder macht nur was man macht - jeder weiß nur was man weiß
jeder spurt nur brav - was vollkommen reicht - doch wer
Lesen und Schreiben kann - hat keine Ausrede - der
Warnungen sind viele doch du hast sie nicht gelesen

wie kann man verbergen dass man nichts zu zeigen hat? - in-
dem man eine Welt baut in der Freiheit nie mehr Fuß fasst
alle irgendwie gequält - selbst die mit Macht
alle entstellt selbst die die nie bei 'nem Chirurgen war'n
Lachen leer Worte gleich kopiert nie kapiert Konfor-
misten erleichtert wenn Soziopathen sie dressier'n - doch
denen in Augen schauen können die mal lebten - is'
mehr als das Vertrau'n von Leuten den'n sie lebend schon verklebt sind

- während wir alle einen Knast für die Welt bau'n - lesen
manche von 'nem Skript ez weil sie nur auf's Geld schau'n -
unsolidarisch gruppentreu sich unbekannt - sie geben
keinen Fick nur alles für den eig'nen Untergang - vo-
rauseilend hörig lassen sich so leicht verwalten Herzen
kalt Gedanken alt frisch nur Wunden und Schmerzen - kontrol-
lier'n sich gegenseitig dass ja keiner mal 'n Buch liest -
Krabben in 'nem Plastikeimer ganz egal was du siehst

- sie nenn'n es Show oder Lebensgefühl - ist doch
nur 'n Prank Bro so spielt man eben dieses Spiel -
doch cool sein woll'n schließt cool sein nunmal aus und wer
Schiß vor'm Denken hat - ist eine dumme Sau -
das ist keine Modefrage - der Sonne ist egal ob
du die Sonne siehst - die bleibt sowieso da - auch wo
Leute ausgebeutet vor sich hin vegetier'n - in
Mißtrau'n und Hass auf die noch nicht vor sich hinstier'n - die

Kinder deren Eltern heute fünf Jobs zerreiben sollen
morgen "funktionier'n" das kann nur üble Früchte treiben
iPad reimt sich nicht - ohne Grund auf Scheißdreck - stell'
neues Gift hin wir schmeißen unser altes gleich weg - die
Sicht wird geformt - Optionen präpariert - speicheln-
de - Marketing-fuzzis rationalisier'n - doch
Umweltverschmutzung Sozio-pathie und Krieg sind
Folge von Entscheidungen - nicht Naturprinzip - es geht

darum was du machst nicht darum was du hast - nicht
darum wer du bist nicht darum was du sagst - nicht
darum wen du kennst wem du was weismachst - du
bist solang' du handelst nicht davor nicht danach wer sich
das abgewöhnt - verliert es schnurstracks zieht man
sich 'ne Maske auf - dann senkt sich die Nacht - dann
brennt noch 'ne Funzel doch is keiner mehr wach - dann
nennt man auch Schnarchen noch Sprache
Playtime3:05
 3 m ago in Instrumentals

(Fyking Unknots)

(Fyking Unknots).mp35.8 MB3:05audio/mpeg
(Fyking Unknots).ogg5.6 MB3:05audio/ogg
Playtime3:05
 3 m ago in Rap

Supermächte (Bored Boy Stance)

Supermächte (Bored Boy Stance).mp35.2 MB3:07audio/mpeg
Supermächte (Bored Boy Stance).ogg5.2 MB3:07audio/ogg
[chorus:]
warum greifen Supermächte ständig kleine Staaten an weil
Krieg dazu führt - dass man Kriegsgeräte bauen kann die
braucht man auch dann - wenn zuviele aufwachen - ihren
Anstand zusammentun um Aufstand zu machen darum
haben Supermächte ständig irgendwelche Feinde - die
äußere Bedrohung legt die Bürger an die Leine viele
wohlfeile Worte - Substanz ha'm sie keine halten
Doppelmoral für doppelt so gut wie nur eine

reden darf man gerne nur nicht ernsthaft boykottier'n - man
darf sich gerne streiten doch sich nicht organisier'n - nicht
weil's verboten ist - sondern einfach nur verpönt- kritisch
denken tut weh - nicht denken macht schön - wir
haben alles griffbereit die Satzhappen aufgereiht sie
kullern von der Stange eifrig weitergereicht ja wir
kennen uns're Feinde - wir kennen unser Team - sehen
uns objektiv in Geschichte die wir schrieben

dass sich vieles wiederholt das meiste nichts wird - dafür
ha'm wir Sündenböcke höchstens leise verwirrt - da wo
keiner festen Boden hat - man sich an die Gruppe hält ge-
wöhnt man sich an alles ohne Scham superschnell
- wir haben Waffen Spielzeug Macht Megaphone -
geistig verkümmert doch das schert uns nicht die Bohne - die
Frauen die wir lieben sind ja auch nicht ohne ohne - die
Augen uns'rer Väter sind die Augen der Klone

[chorus]

- wir nenn'n Politik Musik Arbeit und Liebe Spiele
spielen als wär's Krieg Kunst Wahrheit und Familie
- wir sind nicht nur verrückt wir wissen das genau deshalb
bauen wir Fassaden davor Vorwände auf
- in Hinterzimmern sind die armseligsten Irren meinen
sie wär'n nicht geneppt - weil sie andere verwirren doch 'ne
Spinne im Netz - ist nicht zuletzt ein Insekt hält sie
sich für Gott - dann ist sie auch noch ein Depp - yeah du

klagst über Neid über Undankbarkeit - oh
könntest du nur sehen was ich seh' du würdest schrei'n tust mir
letztlich leid - denn diese Hässlichkeit wirst- du
nicht dadurch los dass du mit Euphemismen schmeisst
- in dir drin war mal irgendwann ein Kind - das
durfte nie wachsen wurd' geknebelt und geschminkt - du
denkst das macht Sinn denn wüsstest du es besser
gäb' es dieses Lied nicht über Menschenfresser

[chorus]
Playtime3:07
 3 m ago in Instrumentals

(Bored Boy Stance)

(Bored Boy Stance).mp35.4 MB3:07audio/mpeg
(Bored Boy Stance).ogg4.9 MB3:07audio/ogg
Playtime3:07
 3 m ago in Rap

Stiftzahntigerstyle (Lückenfueller)

Stiftzahntigerstyle (Lückenfueller).mp32.9 MB1:47audio/mpeg
Stiftzahntigerstyle (Lückenfueller).ogg3.3 MB1:47audio/ogg
ich
bin dir zu verbissen - du bist mir zu kool-aid - hab'
alles ausgespuckt was mir gegen die schnur geht du machst
schritt für schritt - scheinbar jeden shit mit erblindest
sehenden Auges - stocksteifer Zappelphillip
ständig diese Blicke so verkniffen werf' wohl Fragen auf
weil ich kulissen- und kostümlos einfach rumlauf' - ka-
putt sind schon so viele Menschen haben nix zu tun -
werdet ihr doch mal ihr selbst und lasst mich in Ruh'

weil ihr so vertrocknet seid neidet ihr mir mein Geleit von
Musen allem sonst so Gutem Einheit mit Raum und Zeit
- als ob das weniger wird - wenn man es teilt - schon meine
Lehrer ha'm das nicht gepeilt ich schätz' mal dass sie dich noch reiten
- sie ha'm dich nichts gelehrt außer's Lernen zu verwehr'n die
Neugier zu töten - dich vom Basteln abzutörn'n alles
Große kleinzulabern alles Kleine plattzuwalzen - Hut
ab vor den'n die trotz solcher Kollegen nicht altern -

doch zurück zu dir und deiner Furcht vor dir selbst deiner
Abhängigkeit - von Nulpen die du nicht in Frage stellst
- oh yeah die Freunde - oh yeah die Ehre
aw fucking yeah Toys und ihre Spielzeugwerte
einzeln und mit eig'nen Worten wie ein Fisch an Land vom reichen
Boss zum armen Lurch das Muster zieht sich wie ein rotes Band
- das Licht ist an doch es ist gar keiner da das Haus
rasselt mit den Schubladen - täuscht andere Fassaden

- doch irgendwo im Keller - vielleicht im Garten
hast du dich versteckt um das Leben abzuwarten
- du solltest Herr deines eig'nen Seelenhauses sein
zieh' doch endlich ein außer dir - kann eh keiner rein
- jeder stirbt allein doch wo ist da das Problem -
wenn du wirklich du bist kannst du Einsamkeit nicht seh'n
alles ist alles und wir sind ein teil davon Lügen
Abstraktionen Ängste - beschränken deinen Horizont
Playtime1:47
 3 m ago in Instrumentals

(Lückenfueller)

(Lückenfueller).mp33.1 MB1:47audio/mpeg
(Lückenfueller).ogg2.8 MB1:47audio/ogg
Playtime1:47
 3 m ago in Rap

Staub {Realtime Demo Wannabe Wannabe}

Staub {Realtime Demo Wannabe Wannabe}.mp37.0 MB3:32audio/mpeg
Staub {Realtime Demo Wannabe Wannabe}.ogg7.4 MB3:32audio/ogg
Klebend an 'nem Staubkorn - schwimmend in Staub - werden
Seel'n geboren in'n Labyrinth aus Staub gebaut -
lechz'nd nach Macht zerfetzen wir uns gegenseitig - kaum
ist was besetzt - macht's irgendjemand streitig - wir
kaufen laufend neuen Staub - überall - Staub verstaut
- zerstäuben Staub betäuben - was Staub durchschaut - paten-
tier'n und verzier'n - schmieren und verschrauben wir mar-
schieren ungeniert - längst dressiert und verkauft lachen

rauh - labern laut - tausend Worte für Staub - rasend
auf Asphalt - brüll'n wir laut "wer hat den Staub geklaut?" - wir
bauen Sündenböcke auf - klettern rauf - springen ab -
falten und bemalen Staub - schmirgeln alles glatt -- -
niemals wirklich satt bloß alles haben und begraben - 's
letzte Hemd - taschenlos am Tag an dem wir starben --
grau sind alle Farben -- grau ist Dein Gesicht - wenn Dein
Schatz inn'n und außen nur ein Staubhaufen ist -

morgens läuft die Glotze (Baby-, Kinder-, Menschensitter) -
strotzt vor Geprotze wir schau'n eh nicht hinter Glitter-Gitter
neueste News - über'n bescheuert'sten Stuß - breites
Grinsen blendend weiße Zähne und 'n teu'rer Kuss - man sagt
lautstark Du mußt - sonst bleibst Du zurück - winkt 'ne
Auswahl in den Bus der Fahrer ist total verrückt - wenn er
auf die Tube drückt - bleibt kein Auge trocken - der
Treibstoff sind die - die dann auf der Straße hocken

nachts - läuft die Glotze munter weiter (niemals läuft sie nicht)
strahlt ihre bunte Kotze heiter in die Unterschicht
glaub' ihr kein Wort - ganz egal was sie verspricht - sie re-
giert an Orten - an den'n der Durst - nie erlischt - mit ge-
knebeltem Gewissen und verbundenen Augen - liegt man
auf 'nem Ruhekissen halb versunken in 'nen Traum - zieh' den
Kopf aus dem Staub - schüttel' Deine Ohren aus - ent-
gifte Dein Gehirn weil Du es sicher noch brauchst -

Frieden Freiheit Wahrheit - wer weiß was das ist - klein-
liche Siege nicht schnell ist das Leben verschwitzt - genauso-
wenig nützen Mittelfinger oder Zwill'n - wie das
Licht in Pill'n - oder das Buch zum Film - all die
rosaroten Brill'n - zum Arbeiten und Chill'n -
rostfreie Rill'n in denen wir uns selber kill'n sag' mal
was is unser Ziel nur einfach alles und zu viel? - wann
macht uns das zufrieden? das klappt nichma l in der Theorie

viele Fahnen kreisen Wind der aus Turbinen weht - heiße
Luft verkauft sich gut an jene die den Preis nich' seh'n - für
was und für wen - die Zahlen höherdreh'n? - diese
Frage ist grundlegend wir sind weiter wenn wir das versteh'n -
Macht will mehr Macht es sind Smilies angesagt - da-
durch hat Konsumkraft Hi-Tech - in Schwung gebracht - man ent-
facht auch mal'n Feuer - verkauft teu'res Löschwasser - eine
Hand wäscht die and're aus dem Hahn strömen_die Massen - wir

bauen uns Soldaten die uns brauch'n um zu atmen -
blasen uns're Sprache auf - bis sie nix mehr sagt entfremden
uns immer weiter bis wir irgendwann erleichtert sind wenn
wir das Handtuch schmeißen - oder jemand es uns abnimmt -
Macht will mehr Macht es sind Smilies angesagt - da-
durch hat Konsumkraft Hi-Tech - in Schwung gebracht - man
schwatzt und lacht - während die ganze Welt zusammenkracht die
Dunkelheit ist tot es lebe künstliche Nacht -

- auf einem Staubkorn - in 'nem Meer aus Staub -
leben lauter Seelen in 'nem Labyrinth aus Staub gebaut
- so geil auf Macht zerfressen wir uns gegenseitig - kaum
wird - was besessen - macht's irgendjemand streitig - wir
kaufen und wir sparen Staub - überall - Staub verstaut
Kameras bewachen Staub damit ihn keiner klaut wir quäl'n
- mit Staub die Massen registrieren Staub in Kassen -
spalten zähl'n binden Staub probieren Staub zu fassen
 3 m ago in Instrumentals

{Realtime Demo Wannabe Wannabe}

Staub {Realtime Demo Wannabe Wannabe}.mp37.1 MB3:32audio/mpeg
Staub {Realtime Demo Wannabe Wannabe}.ogg7.7 MB3:32audio/ogg
 3 m ago in Instrumentals

(Goober Loo)

(Goober Loo).mp34.9 MB2:59audio/mpeg
(Goober Loo).ogg4.7 MB2:59audio/ogg
Playtime2:59
 3 m ago in Rap

Zielgruppe (Goober Loo)

Zielgruppe (Goober Loo).mp35.1 MB2:59audio/mpeg
Zielgruppe (Goober Loo).ogg5.5 MB2:59audio/ogg
Infozeitalter und die Kids blicken nix mehr
Website machen? Was? Worte lasch Blick leer
Industriepuppen haben überall die Finger drin
like und subscribe schmier' hier den Kommentar hin -
Leute könn'n nicht denken und vor'm Lesen ha'm sie Schiß -
rennen Rattenfängern nach ich winke ihnen - tschüss
- Konsumzombies aneinanderkleb'nd wie Kletten Furcht vor
all'm nicht Vorverdautem ausgeliefert an Deppen

- ich spuck' doch nicht - den Millionen in's Gesicht deren
Schmerz du vergißt deren Erbe du frißt - nur da-
mit du sicher bist in deiner kleinen Blase - vor ein
bißchen Kritik und ein paar pop'ligen Fragen - zu-
gunsten der Nullen - deren Stiefel du putzt - die dich
morgen ersetzen - durch 'n Bot der dumm guckt sprichst nicht
eine Sprache richtig Chef - will nicht dass du denkst -
gingst auf den Leim bleibst geschleimt und verrenkt - ob

mit oder ohne Autotune ist völlig Latte Leute
rappen über gar nix weil ihn'n gar nix was bedeutet
andere beeindrucken die auch nur schiel'n -
schmollend rumposier'n krampfhaft ach so verspielt
Rap ist wie die BILD-Zeitung bunt und günstig kostet
keinen Mut keinen Funken Grips kost't einsfünfzich jede
Nase spuckt ihn aus Produzent darf's richten -
Rap ist tot wie Punk - angekomm'n in allen Schichten Künstler

die - Werbung machen sind mal welche gewesen - was Bill
Hicks dazu sagte bleibt die Regel - meine
Texte sind nicht toll - doch ich hör' euch nicht zu - darum
sind sie nicht schlecht und das ist heute schon gut - lern' ich
morgen dazu und finde alte Reime scheiße rapp' ich
auf den Beat was neues - oder lass' bleiben jeden-
falls - frag' ich nicht - Marketing und Management - Konsu-
menten kriegen nix nur'n Ventilator is'n guter Fan -

- ich will keinen Sound ich will keinen Flow - ich
will kein Konzept und ich will keine Show - ich
wünschte meine Texte wären einfach nummeriert ich hab die
nur gefunden sie gehör'n all den'n die sie kapier'n
ich bin der beste - ich bin der klügste - ich schreib'
nicht um das zu zeigen als ob ich es nicht schon wüsste - es
geht hier um viel mehr - und die es abkriegen - werden
erst geboren da bin ich schon lange verschieden - ich

kann die Welt nicht retten doch ich sag' trotzdem nein - du
willst Geschichte schreiben - ich will wirklich sein
all die dummen Teufel - bei den'n du dich einschleimst nehm'n dir
mehr als sie dir geben - auch wenn du das nicht peilst
frei sein und bleiben - ist so ein Geschenk - was
nennst du eigentlich Leben - was nennst du Existenz?
kämpf' oder fick dich denk' oder schweig' -
du und alle die du kennst sind mir viel zu feig' - auch

die die dich kenn'n sind nicht die die nie penn'n Lines
sind für Luschis deren Geist auch druff niemals rennt -
erst wird entwurzelt - dann wird rekrutiert - ihr
seid nicht zügellos ihr seid astrein am marschier'n
Schleichwerbung Drogen Teenies anvisierend ihr seid ekel-
haft und euer Lebenswerk ist das nicht zu kapieren
süchtig nach allem was euch von allem ablenkt -
blufft so lang ihr könnt Arschkarten in den Händen
Playtime2:59
 3 m ago in Rap

Irgendein Titel (Schlagzeug und Bass)

Irgendein Titel (Schlagzeug und Bass).mp34.4 MB2:18audio/mpeg
Irgendein Titel (Schlagzeug und Bass).ogg4.5 MB2:18audio/ogg
Ich weiß
selbst ganz genau daß ich mit armen Flows schreibe - ich
denke über die Welt nach mach' zu lahmer Musik Reime die sind
billig aber halten weil ich nach der Wurzel grabe - mein
Rummaul'n ist nicht so 'ne nachgeahmte kurze Phase manche
denken's sagen nix viele sind auch frustriert - der
Rest kackt in's Nest hat den Wahnsinn nicht kapiert - die Welt
ist nicht klein auch kein Dorf sie wird zusamm'ngeknüllt - Massen
eingeschläfert bauen Scheiß für Geld und kaufen Müll schieben

Waffen Kriege Wahlversprechen killen Zivilisten - der
Rest soll nicht mucken - Knastdasein fristen obser-
viert aufgelistet - innerlich durchleuchtet - Sa-
disten woll'n genau seh'n was da unter ihnen fleucht - die
meisten sitzen still - nehmen brav ihre Pill'n ha'm keine
Ahnung wer sie sind - lern'n aus Strafen ihre Ziele -
hechten nach den Häppchen - messen sich auf Treppchen bis zum
letzten Atem ätzend - sich selbst unterschätzend während-

dessen wächst das Netz dem Mensch - ins Rückenmark träum' von
Robodienern sei froh wenn Du Dich - auf dem Dronenteppich
bücken darfst - und nicht ein Fleck bist der höchstens - sta-
tistisch summiert wird - zum lachen oder trösten -
damit dass wir sicher sind da kichert jedes Kind - würde
man sie nicht von kleinauf in Geschichten einspinn'n - alle
angefixt erschöpft abgelenkt oder grinsend - die
Wahrheit bleibt da Weisheit geht in die Binsen - wen

stört Schwefelregen - solange wir in Eden sind - so-
lang' wir Popcorn haben und - edle Reden schwing'n gegen den
Klima-Alarm - kann man ja prima Lobbies fahr'n es zählt nur
das Quartal - verrückte Junkies führen Staaten - Po-
litiker und Medien Fassaden und Marionetten schlechtbe-
zahlte Handlanger - mal naiv mal kokett - E-
liten suchen Sicherheit vor der eign'nen Kälte doch wer
Sklaven hält wird immer - von Sklaverei entstellt - wär'

jeder Millionär gäb's keine Wasserträger mehr - ist man
zu gut geschult - dann kapiert man das nur schwer - man
kauft sich Reisen Häuser - Autos und Essen - doch
hinter den Produkten stecken haufenweise Menschen - wär'
jeder Millionär wär nur'n Argument was wert - dann
könnten Leute aufrecht denken lern'n statt nur verkehrt - der
Wahnsinn der Irrtum die Dummheit streut Spor'n doch so-
lang' es das Wort "Nein" noch gibt - ist nichts verlor'n
Playtime2:18
 3 m ago in Instrumentals

(Schlagzeug und Bass)

(Schlagzeug und Bass).mp34.7 MB2:18audio/mpeg
(Schlagzeug und Bass).ogg4.8 MB2:18audio/ogg
Playtime2:18
 3 m ago in Rap

Irgendein Titel (Da Heartmaka)

Irgendein Titel (Da Heartmaka).mp34.7 MB2:40audio/mpeg
Irgendein Titel (Da Heartmaka).ogg4.6 MB2:40audio/ogg
Ich weiß
selbst ganz genau daß ich mit armen Flows schreibe - ich
denke über die Welt nach mach' zu lahmer Musik Reime die sind
billig aber halten weil ich nach der Wurzel grabe - mein
Rummaul'n ist nicht so 'ne nachgeahmte kurze Phase manche
denken's sagen nix viele sind auch frustriert - der
Rest kackt in's Nest hat den Wahnsinn nicht kapiert - die Welt
ist nicht klein auch kein Dorf sie wird zusamm'ngeknüllt - Massen
eingeschläfert bauen Scheiß für Geld und kaufen Müll schieben

Waffen Kriege Wahlversprechen killen Zivilisten - der
Rest soll nicht mucken - Knastdasein fristen obser-
viert aufgelistet - innerlich durchleuchtet - Sa-
disten woll'n genau seh'n was da unter ihnen fleucht - die
meisten sitzen still - nehmen brav ihre Pill'n ha'm keine
Ahnung wer sie sind - lern'n aus Strafen ihre Ziele -
hechten nach den Häppchen - messen sich auf Treppchen bis zum
letzten Atem ätzend - sich selbst unterschätzend während-

dessen wächst das Netz dem Mensch - ins Rückenmark träum' von
Robodienern sei froh wenn Du Dich - auf dem Dronenteppich
bücken darfst - und nicht ein Fleck bist der höchstens - sta-
tistisch summiert wird - zum lachen oder trösten -
damit dass wir sicher sind da kichert jedes Kind - würde
man sie nicht von kleinauf in Geschichten einspinn'n - alle
angefixt erschöpft abgelenkt oder grinsend - die
Wahrheit bleibt da Weisheit geht in die Binsen - wen

stört Schwefelregen - solange wir in Eden sind - so-
lang' wir Popcorn haben und - edle Reden schwing'n gegen den
Klima-Alarm - kann man ja prima Lobbies fahr'n es zählt nur
das Quartal - verrückte Junkies führen Staaten - Po-
litiker und Medien Fassaden und Marionetten schlechtbe-
zahlte Handlanger - mal naiv mal kokett - E-
liten suchen Sicherheit vor der eign'nen Kälte doch wer
Sklaven hält wird immer - von Sklaverei entstellt - wär'

jeder Millionär gäb's keine Wasserträger mehr - ist man
zu gut geschult - dann kapiert man das nur schwer - man
kauft sich Reisen Häuser - Autos und Essen - doch
hinter den Produkten stecken haufenweise Menschen - wär'
jeder Millionär wär nur'n Argument was wert - dann
könnten Leute aufrecht denken lern'n statt nur verkehrt - der
Wahnsinn der Irrtum die Dummheit streut Spor'n doch so-
lang' es das Wort "Nein" noch gibt - ist nichts verlor'n
Playtime2:40
 3 m ago in Instrumentals

(Da Heartmaka)

(Da Heartmaka).mp34.7 MB2:40audio/mpeg
(Da Heartmaka).ogg4.3 MB2:40audio/ogg
Playtime2:40
 3 m ago in to do

Nichts zu verbergen, aber vor wem (Fyking Unknots)

was soll ich sagen.. jetzt habe ich den beat wenigstens verwendet..
bd/bass side-chain is übertrieben
 3 m ago in to do

Stiftzahntigerstyle (Lückenfueller)

der beat braucht allgemein arbeit, und mischen
 4 m ago in to do

dummröhrendiss eins (Buh Bye)

tweak de-essing
der titel ist bescheuert, wie wäre es mit "du Röhre"
 4 m ago in Rap

dummröhrendiss eins (Buh Bye)

dummröhrendiss eins (Buh Bye).mp34.1 MB2:21audio/mpeg
dummröhrendiss eins (Buh Bye).ogg4.3 MB2:21audio/ogg
neoliberale fußtruppen - sind nutten -
höhlen die gesellschaft aus glotzen leer wie puppen haben
geld - haben gewalt - haben sich selbst nicht - täuschen
andere verirrte lügen sich in’s gesicht - die
einen mit schlips die anderen gestylt auf böse -
hirn haben sie nicht dafür make-up und friseusen - vorge-
fertigte wortkrücken lassen glauben - ihr leben
wär’ mehr als befehle die ihn’n andere geben - ich reim’

maus auf haus - nich so’n verkrampften shit - typen
tun wie ballerinas - beweglich sonst nix -
rapper haben alles außer irgendwas zu sagen deren
sound deren frau’n brauch’ ich wie die sieben plagen -
jedes video zwei seiten credits untendran - für
was ich nichtmal schreib’n würd’ ’n kameramann -
sozialmedienbeauftragte pflegen’s ein - ich
seh’s auf einen blick und entlarv’s mit einem reim

typen ha’m sich nie - gegen einen chef gewehrt - erst
recht nicht als kinder - erst recht nicht gegen lehrer - ich
mein’ nicht dumm machen - schwänzen und prollen - sondern
stirn zeigen klare worte aufrecht gewollt
- das schleppen sie jetzt durch das leben hinterher - nach
oben bei gewehr - nach unten voll der bär -
- ich seh das halsband den ring in der nase - dein
zappeln hysterisch - wie deine ruhephase

- du hast zahlen du hast geld du hast nichts und da
sind wir ja noch nichtmal bei dem - was du bist - beziehst
deinen wert von außen - innen nichtmal flausen -
kannst die ganze welt fressen bleibst trotzdem draussen - ich
gönn dir den erfolg denn du brauchst ihn bitter - er kann
nichts daran ändern dass das alles nur shit war - hast
viele erreicht - ihn'n nur genomm'n nix gegeben - in
deiner - gekauften haut könnt' ich nicht leben
Playtime2:21