1 w ago in Rap

Der Zirkus (Ugh Bleh 3)

Der Zirkus (Ugh Bleh 3).mp34.4 MB2:35audio/mpeg
Der Zirkus (Ugh Bleh 3).ogg4.7 MB2:35audio/ogg
be-
kannte Gesichter besorgt oder schleimig zier'n
den Polittalk machen Zuschauer heimisch
während Industriepuppen träge rumrutschen
- und man aus Krieg - ein kleines Spiel pfuscht
- da freuen sich die Quoten - da kriegt der Moderator
Flügel - reicht rüber zu den Rührern des Übels - die ge-
übt und wie üblich für die Übel passende Dübel ha'm da-
mit der Haken fest sitzt man mehr Löcher bohren kann

Karies und Baktus reden über Them'n - kannst
Umfragen beantworten - Fragen nicht wähl'n
Karies und Baktus ha'm verschiedene Farbschem'n - 'nen
ganz ander'n Ansatz das gleiche Problem -
Karies und Baktus kenn'n sich nur vom Seh'n - haben
ihre abgefuckten Kindheiten - getrennt erlebt
Schläger und Vandalen ob links rechts schräg - sind das
tupfengleiche in klein statt 'n fernes Extrem

- extrem ist vor 'nem Land das Angriffskriege macht
immer noch kuschen - und Massen überwachen
- der gleiche Geist der verwahrlosten Leuten freundlich
Bartl's Most zeigen würde würde auch bedeuten Korrup-
tion, Machtmißbrauch, Position'n zu riskier'n -
also haltet ihr ihn klein wollt ihn halb nur zur Zierde
- du willst dich nicht erkälten willst auch nix anzieh'n - und
weil du so'n Depp bist soll'n wir alle mit draufgeh'n

- 'n bißchen ehrlich - nur nicht wirklich offen - 'n
bißchen Mitgefühl - aber bitte nur betroffen - 'n
bißchen gebildet - bloß kein'n Zusammenhang - 'n
bißchen Menschenkenntnis um zu wissen was man spielen kann
- 'n bißchen Mut um Gottes Willen kein Rückgrat
- 'n bißchen Hoffnung bitte warten keine Tat
- 'n bißchen Diskussion nix wirklich sagen 'n
bißchen was fragen - auf 'ner Antwort nicht beharr'n
Playtime2:35
 1 w ago in Instrumentals

(Ugh Bleh 3)

(Ugh Bleh 3).mp34.4 MB2:35audio/mpeg
(Ugh Bleh 3).ogg4.4 MB2:35audio/ogg
Playtime2:35
 1 w ago in Texte

Der Zirkus

be-
kannte Gesichter besorgt oder schleimig zier'n
den Polittalk machen Zuschauer heimisch
während Industriepuppen träge rumrutschen
- und man aus Krieg - ein kleines Spiel pfuscht
- da freuen sich die Quoten - da kriegt der Moderator
Flügel - reicht rüber zu den Rührern des Übels - die ge-
übt und wie üblich für die Übel passende Dübel ha'm da-
mit der Haken fest sitzt man mehr Löcher bohren kann

Karies und Baktus reden über Them'n - kannst
Umfragen beantworten - Fragen nicht wähl'n
Karies und Baktus ha'm verschiedene Farbschem'n - 'nen
ganz ander'n Ansatz das gleiche Problem -
Karies und Baktus kenn'n sich nur vom Seh'n - haben
ihre abgefuckten Kindheiten - getrennt erlebt
Schläger und Vandalen ob links rechts schräg - sind das
tupfengleiche in klein statt 'n fernes Extrem

- extrem ist vor 'nem Land das Angriffskriege macht
immer noch kuschen - und Massen überwachen
- der gleiche Geist der verwahrlosten Leuten freundlich
Bartl's Most zeigen würde würde auch bedeuten Korrup-
tion, Machtmißbrauch, Position'n zu riskier'n -
also haltet ihr ihn klein wollt ihn halb nur zur Zierde
- du willst dich nicht erkälten willst auch nix anzieh'n - und
weil du so'n Depp bist soll'n wir alle mit draufgeh'n

- 'n bißchen ehrlich - nur nicht wirklich offen - 'n
bißchen Mitgefühl - aber bitte nur betroffen - 'n
bißchen gebildet - bloß kein'n Zusammenhang - 'n
bißchen Menschenkenntnis um zu wissen was man spielen kann
- 'n bißchen Mut um Gottes Willen kein Rückgrat
- 'n bißchen Hoffnung bitte warten keine Tat
- 'n bißchen Diskussion nix wirklich sagen 'n
bißchen was fragen - auf 'ner Antwort nicht beharr'n
 1 w ago in Rap

Textschnippsel (Humpeldipumpel)

Textschnippsel (Humpeldipumpel).mp35.6 MB2:55audio/mpeg
Textschnippsel (Humpeldipumpel).ogg5.2 MB2:55audio/ogg
jeder hat Ausreden früher war's ja noch leicht Mann
jeder hat Befehle jeder heißt Adolf Eichmann
alle müssen strampeln strammsteh'n an Ampeln - sich
wegen Kram quäl'n alle müssen sich der Wahl stell'n
Handschell'n oder Ketten Knebel oder Zunge raus
ganz schnell verrecken oder vegetier'n in Saus und Braus -
Lebenserwartung noch und noch vollgestopft - Er-
fahrungen sammeln und dann doch nur ein Loch im Kopf

Zorn findet ihr unanständig Speichellecken höflich
brennt den Hof nieder und verwurstet den König
- all diese Leisetreter kleine scharfe Zähnchen - die
zeigen sie in Gruppen und ansonsten nur die Fähnchen
- wo ist das Nest der Pest - warum pennt ihr alle
selbstzufrieden lallend festgeklebt in tausend Fallen - der
Mist der euch mitreisst aufregt und begeistert die Pro-
dukte und Promis - fast alles nur Scheisse

zehn Millionen Zeitungen zehn Journalisten - wo-
hin man auch schaut Speichellecker und Faschisten die
Lügen aufschichten ihre Zeitspielchen spiel'n ober-
flächlich diskutier'n - verheuchelt und gezielt ihr seid
nichtmal primitiv - ihr seid regressiv - zer-
kleinert und verschliffen passt ihr durch das kleinste Sieb - aus
dummdreisten Kids wird ein wandelnder Scherz - noch ein
Rad im Getriebe für Maschinen ohne Herz - seit

wann ist zufrieden sein ein Wert an sich? - seit
wann ist sich anzupassen plötzlich wieder frisch?
unter Webportalen - der Muff von tausend Jahren Feigheit
wechselt das Gewand - doch nicht wirklich das Gesicht - wir
machen uns're Medien selbst und 9 von 10 - labern
über Produkte weil das die Leute gerne seh'n - das
gibt man ihnen lachend dafür braucht man kein Hirn - kein
Rückgrat kein Herz kein'n Charakter keine Stirn

siehst Du die Vampire oder stehst Du für sie Schmiere? gehst
bestenfalls gebückt oder kriechst gar auf allen Vieren - hast
nichts zu verlieren und krallst Dich daran fest und
sagt man es dir - ja dann bist du verletzt - fast
jeder von euch - glaubt an irgendeinen Quark das kann
Leuten Kraft geben doch nur Weisheit macht stark - du sagst
ich sei arrogant - doch ich bin vor allem ehrlich - die
Leute die dir Honig um's Maul schmier'n sind gefährlich
Playtime2:55
 1 w ago in Instrumentals

(Humpeldipumpel)

(Humpeldipumpel).mp35.5 MB2:55audio/mpeg
(Humpeldipumpel).ogg4.7 MB2:55audio/ogg
Playtime2:55
 1 w ago in Texte

Textschnippsel

jeder hat Ausreden früher war's ja noch leicht Mann
jeder hat Befehle jeder heißt Adolf Eichmann
alle müssen strampeln strammsteh'n an Ampeln - sich
wegen Kram quäl'n alle müssen sich der Wahl stell'n
Handschell'n oder Ketten Knebel oder Zunge raus
ganz schnell verrecken oder vegetier'n in Saus und Braus -
Lebenserwartung noch und noch vollgestopft - Er-
fahrungen sammeln und dann doch nur ein Loch im Kopf

Zorn findet ihr unanständig Speichellecken höflich
brennt den Hof nieder und verwurstet den König
- all diese Leisetreter kleine scharfe Zähnchen - die
zeigen sie in Gruppen und ansonsten nur die Fähnchen
- wo ist das Nest der Pest - warum pennt ihr alle
selbstzufrieden lallend festgeklebt in tausend Fallen - der
Mist der euch mitreisst aufregt und begeistert die Pro-
dukte und Promis - fast alles nur Scheisse

zehn Millionen Zeitungen zehn Journalisten - wo-
hin man auch schaut Speichellecker und Faschisten die
Lügen aufschichten ihre Zeitspielchen spiel'n ober-
flächlich diskutier'n - verheuchelt und gezielt ihr seid
nichtmal primitiv - ihr seid regressiv - zer-
kleinert und verschliffen passt ihr durch das kleinste Sieb - aus
dummdreisten Kids wird ein wandelnder Scherz - noch ein
Rad im Getriebe für Maschinen ohne Herz - seit

wann ist zufrieden sein ein Wert an sich? - seit
wann ist sich anzupassen plötzlich wieder frisch?
unter Webportalen - der Muff von tausend Jahren Feigheit
wechselt das Gewand - doch nicht wirklich das Gesicht - wir
machen uns're Medien selbst und 9 von 10 - labern
über Produkte weil das die Leute gerne seh'n - das
gibt man ihnen lachend dafür braucht man kein Hirn - kein
Rückgrat kein Herz kein'n Charakter keine Stirn

siehst Du die Vampire oder stehst Du für sie Schmiere? gehst
bestenfalls gebückt oder kriechst gar auf allen Vieren - hast
nichts zu verlieren und krallst Dich daran fest und
sagt man es dir - ja dann bist du verletzt - fast
jeder von euch - glaubt an irgendeinen Quark das kann
Leuten Kraft geben doch nur Weisheit macht stark - du sagst
ich sei arrogant - doch ich bin vor allem ehrlich - die
Leute die dir Honig um's Maul schmier'n sind gefährlich
 1 w ago in Rap

Irgendein Titel (Da Heartmaka)

Irgendein Titel (Da Heartmaka).mp35.5 MB3:02audio/mpeg
Irgendein Titel (Da Heartmaka).ogg5.4 MB3:02audio/ogg
Ich weiß
selbst ganz genau daß ich mit armen Flows schreibe - ich
denke über die Welt nach mach' zu lahmer Musik Reime die sind
billig aber halten weil ich nach der Wurzel grabe - mein
Rummaul'n ist nicht so 'ne nachgeahmte kurze Phase manche
denken's sagen nix viele sind auch frustriert - der
Rest kackt in's Nest hat den Wahnsinn nicht kapiert - die Welt
ist nicht klein auch kein Dorf sie wird zusamm'ngeknüllt - Massen
eingeschläfert bauen Scheiß für Geld und kaufen Müll schieben

Waffen Kriege Wahlversprechen killen Zivilisten - der
Rest soll nicht mucken - Knastdasein fristen obser-
viert aufgelistet - innerlich durchleuchtet - Sa-
disten woll'n genau seh'n was da unter ihnen fleucht - die
meisten sitzen still - nehmen brav ihre Pill'n ha'm keine
Ahnung wer sie sind - lern'n aus Strafen ihre Ziele -
hechten nach den Häppchen - messen sich auf Treppchen bis zum
letzten Atem ätzend - sich selbst unterschätzend während-

dessen wächst das Netz dem Mensch - ins Rückenmark träum' von
Robodienern sei froh wenn Du Dich - auf dem Dronenteppich
bücken darfst - und nicht ein Fleck bist der höchstens - sta-
tistisch summiert wird - zum lachen oder trösten -
damit dass wir sicher sind da kichert jedes Kind - würde
man sie nicht von kleinauf in Geschichten einspinn'n - alle
angefixt erschöpft abgelenkt oder grinsend - die
Wahrheit bleibt da Weisheit geht in die Binsen - wen

stört Schwefelregen - solange wir in Eden sind - so-
lang' wir Popcorn haben und - edle Reden schwing'n gegen den
Klima-Alarm - kann man ja prima Lobbies fahr'n es zählt nur
das Quartal - verrückte Junkies führen Staaten - Po-
litiker und Medien Fassaden und Marionetten schlechtbe-
zahlte Handlanger - mal naiv mal kokett - E-
liten suchen Sicherheit vor der eign'nen Kälte doch wer
Sklaven hält wird immer - von Sklaverei entstellt - wär'

jeder Millionär gäb's keine Wasserträger mehr - ist man
zu gut geschult - dann kapiert man das nur schwer - man
kauft sich Reisen Häuser - Autos und Essen - doch
hinter den Produkten stecken haufenweise Menschen - wär'
jeder Millionär wär nur'n Argument was wert - dann
könnten Leute aufrecht denken lern'n statt nur verkehrt - der
Wahnsinn der Irrtum die Dummheit streut Spor'n doch so-
lang' es das Wort "Nein" noch gibt - ist nichts verlor'n
Playtime3:02
 1 w ago in Instrumentals

(Da Heartmaka)

(Da Heartmaka).mp35.3 MB3:02audio/mpeg
(Da Heartmaka).ogg5.0 MB3:02audio/ogg
Playtime3:02
 1 w ago in Blog

Renoise Tools to-do list

  • Rubberband Remix
  • Run Command on Selection
 2 w ago in Rap

Staub {Realtime Demo Wannabe Wannabe}

Staub {Realtime Demo Wannabe Wannabe}.mp36.9 MB3:32audio/mpeg
Staub {Realtime Demo Wannabe Wannabe}.ogg7.3 MB3:32audio/ogg
Klebend an 'nem Staubkorn - schwimmend in Staub - werden
Seel'n geboren in'n Labyrinth aus Staub gebaut -
lechz'nd nach Macht zerfetzen wir uns gegenseitig - kaum
ist was besetzt - macht's irgendjemand streitig - wir
kaufen laufend neuen Staub - überall - Staub verstaut
- zerstäuben Staub betäuben - was Staub durchschaut - paten-
tier'n und verzier'n - schmieren und verschrauben wir mar-
schieren ungeniert - längst dressiert und verkauft lachen

rauh - labern laut - tausend Worte für Staub - rasend
auf Asphalt - brüll'n wir laut "wer hat den Staub geklaut?" - wir
bauen Sündenböcke auf - klettern rauf - springen ab -
falten und bemalen Staub - schmirgeln alles glatt -- -
niemals wirklich satt bloß alles haben und begraben - 's
letzte Hemd - taschenlos am Tag an dem wir starben --
grau sind alle Farben -- grau ist Dein Gesicht - wenn Dein
Schatz inn'n und außen nur ein Staubhaufen ist -

morgens läuft die Glotze (Baby-, Kinder-, Menschensitter) -
strotzt vor Geprotze wir schau'n eh nicht hinter Glitter-Gitter
neueste News - über'n bescheuert'sten Stuß - breites
Grinsen blendend weiße Zähne und 'n teu'rer Kuss - man sagt
lautstark Du mußt - sonst bleibst Du zurück - winkt 'ne
Auswahl in den Bus der Fahrer ist total verrückt - wenn er
auf die Tube drückt - bleibt kein Auge trocken - der
Treibstoff sind die - die dann auf der Straße hocken

nachts - läuft die Glotze munter weiter (niemals läuft sie nicht)
strahlt ihre bunte Kotze heiter in die Unterschicht
glaub' ihr kein Wort - ganz egal was sie verspricht - sie re-
giert an Orten - an den'n der Durst - nie erlischt - mit ge-
knebeltem Gewissen und verbundenen Augen - liegt man
auf 'nem Ruhekissen halb versunken in 'nen Traum - zieh' den
Kopf aus dem Staub - schüttel' Deine Ohren aus - ent-
gifte Dein Gehirn weil Du es sicher noch brauchst -

Frieden Freiheit Wahrheit - wer weiß was das ist - klein-
liche Siege nicht schnell ist das Leben verschwitzt - genauso-
wenig nützen Mittelfinger oder Zwill'n - wie das
Licht in Pill'n - oder das Buch zum Film - all die
rosaroten Brill'n - zum Arbeiten und Chill'n -
rostfreie Rill'n in denen wir uns selber kill'n sag' mal
was is unser Ziel nur einfach alles und zu viel? - wann
macht uns das zufrieden? das klappt nichma l in der Theorie

viele Fahnen kreisen Wind der aus Turbinen weht - heiße
Luft verkauft sich gut an jene die den Preis nich' seh'n - für
was und für wen - die Zahlen höherdreh'n? - diese
Frage ist grundlegend wir sind weiter wenn wir das versteh'n -
Macht will mehr Macht es sind Smilies angesagt - da-
durch hat Konsumkraft Hi-Tech - in Schwung gebracht - man ent-
facht auch mal'n Feuer - verkauft teu'res Löschwasser - eine
Hand wäscht die and're aus dem Hahn strömen_die Massen - wir

bauen uns Soldaten die uns brauch'n um zu atmen -
blasen uns're Sprache auf - bis sie nix mehr sagt entfremden
uns immer weiter bis wir irgendwann erleichtert sind wenn
wir das Handtuch schmeißen - oder jemand es uns abnimmt -
Macht will mehr Macht es sind Smilies angesagt - da-
durch hat Konsumkraft Hi-Tech - in Schwung gebracht - man
schwatzt und lacht - während die ganze Welt zusammenkracht die
Dunkelheit ist tot es lebe künstliche Nacht -

- auf einem Staubkorn - in 'nem Meer aus Staub -
leben lauter Seelen in 'nem Labyrinth aus Staub gebaut
- so geil auf Macht zerfressen wir uns gegenseitig - kaum
wird - was besessen - macht's irgendjemand streitig - wir
kaufen und wir sparen Staub - überall - Staub verstaut
Kameras bewachen Staub damit ihn keiner klaut wir quäl'n
- mit Staub die Massen registrieren Staub in Kassen -
spalten zähl'n binden Staub probieren Staub zu fassen
 2 w ago in Instrumentals

{Realtime Demo Wannabe Wannabe}

{Realtime Demo Wannabe Wannabe}.mp36.9 MB3:32audio/mpeg
{Realtime Demo Wannabe Wannabe}.ogg6.9 MB3:32audio/ogg
 2 w ago in Rap

Zielgruppe (Goober Loo)

Zielgruppe (Goober Loo).mp35.3 MB2:59audio/mpeg
Zielgruppe (Goober Loo).ogg5.5 MB2:59audio/ogg
Infozeitalter und die Kids blicken nix mehr
Website machen? Was? Worte lasch Blick leer
Industriepuppen haben überall die Finger drin
like und subscribe schmier' hier den Kommentar hin -
Leute könn'n nicht denken und vor'm Lesen ha'm sie Schiß -
rennen Rattenfängern nach ich winke ihnen - tschüss
- Konsumzombies aneinanderkleb'nd wie Kletten Furcht vor
all'm nicht Vorverdautem ausgeliefert an Deppen

- ich spuck' doch nicht - den Millionen in's Gesicht deren
Schmerz du vergißt deren Erbe du frißt - nur da-
mit du sicher bist in deiner kleinen Blase - vor ein
bißchen Kritik und ein paar pop'ligen Fragen - zu-
gunsten der Nullen - deren Stiefel du putzt - die dich
morgen ersetzen - durch 'n Bot der dumm guckt sprichst nicht
eine Sprache richtig Chef - will nicht dass du denkst -
gingst auf den Leim bleibst geschleimt und verrenkt - ob

mit oder ohne Autotune ist völlig Latte Leute
rappen über gar nix weil ihn'n gar nix was bedeutet
andere beeindrucken die auch nur schiel'n -
schmollend rumposier'n krampfhaft ach so verspielt
Rap ist wie die BILD-Zeitung bunt und günstig kostet
keinen Mut keinen Funken Grips kost't einsfünfzich jede
Nase spuckt ihn aus Produzent darf's richten -
Rap ist tot wie Punk - angekomm'n in allen Schichten Künstler

die - Werbung machen sind mal welche gewesen - was Bill
Hicks dazu sagte bleibt die Regel - meine
Texte sind nicht toll - doch ich hör' euch nicht zu - darum
sind sie nicht schlecht und das ist heute schon gut - lern' ich
morgen dazu und finde alte Reime scheiße rapp' ich
auf den Beat was neues - oder lass' bleiben jeden-
falls - frag' ich nicht - Marketing und Management - Konsu-
menten kriegen nix nur'n Ventilator is'n guter Fan -

- ich will keinen Sound ich will keinen Flow - ich
will kein Konzept und ich will keine Show - ich
wünschte meine Texte wären einfach nummeriert ich hab die
nur gefunden sie gehör'n all den'n die sie kapier'n
ich bin der beste - ich bin der klügste - ich schreib'
nicht um das zu zeigen als ob ich es nicht schon wüsste - es
geht hier um viel mehr - und die es abkriegen - werden
erst geboren da bin ich schon lange verschieden - ich

kann die Welt nicht retten doch ich sag' trotzdem nein - du
willst Geschichte schreiben - ich will wirklich sein
all die dummen Teufel - bei den'n du dich einschleimst nehm'n dir
mehr als sie dir geben - auch wenn du das nicht peilst
frei sein und bleiben - ist so ein Geschenk - was
nennst du eigentlich Leben - was nennst du Existenz?
kämpf' oder fick dich denk' oder schweig' -
du und alle die du kennst sind mir viel zu feig' - auch

die die dich kenn'n sind nicht die die nie penn'n Lines
sind für Luschis deren Geist auch druff niemals rennt -
erst wird entwurzelt - dann wird rekrutiert - ihr
seid nicht zügellos ihr seid astrein am marschier'n
Schleichwerbung Drogen Teenies anvisierend ihr seid ekel-
haft und euer Lebenswerk ist das nicht zu kapieren
süchtig nach allem was euch von allem ablenkt -
blufft so lang ihr könnt Arschkarten in den Händen
Playtime2:59
 2 w ago in Instrumentals

(Goober Loo)

(Goober Loo).mp34.8 MB2:59audio/mpeg
(Goober Loo).ogg4.7 MB2:59audio/ogg
Playtime2:59
 3 w ago

Lyrics

Mostly my shoddy attempts of translating my German rap lyrics into English.
 3 w ago in Texte

Irgendein Titel

Ich weiß
selbst ganz genau daß ich mit armen Flows schreibe - ich
denke über die Welt nach mach' zu lahmer Musik Reime die sind
billig aber halten weil ich nach der Wurzel grabe - mein
Rummaul'n ist nicht so 'ne nachgeahmte kurze Phase manche
denken's sagen nix viele sind auch frustriert - der
Rest kackt in's Nest hat den Wahnsinn nicht kapiert - die Welt
ist nicht klein auch kein Dorf sie wird zusamm'ngeknüllt - Massen
eingeschläfert bauen Scheiß für Geld und kaufen Müll schieben

Waffen Kriege Wahlversprechen killen Zivilisten - der
Rest soll nicht mucken - Knastdasein fristen obser-
viert aufgelistet - innerlich durchleuchtet - Sa-
disten woll'n genau seh'n was da unter ihnen fleucht - die
meisten sitzen still - nehmen brav ihre Pill'n ha'm keine
Ahnung wer sie sind - lern'n aus Strafen ihre Ziele -
hechten nach den Häppchen - messen sich auf Treppchen bis zum
letzten Atem ätzend - sich selbst unterschätzend während-

dessen wächst das Netz dem Mensch - ins Rückenmark träum' von
Robodienern sei froh wenn Du Dich - auf dem Dronenteppich
bücken darfst - und nicht ein Fleck bist der höchstens - sta-
tistisch summiert wird - zum lachen oder trösten -
damit dass wir sicher sind da kichert jedes Kind - würde
man sie nicht von kleinauf in Geschichten einspinn'n - alle
angefixt erschöpft abgelenkt oder grinsend - die
Wahrheit bleibt da Weisheit geht in die Binsen - wen

stört Schwefelregen - solange wir in Eden sind - so-
lang' wir Popcorn haben und - edle Reden schwing'n gegen den
Klima-Alarm - kann man ja prima Lobbies fahr'n es zählt nur
das Quartal - verrückte Junkies führen Staaten - Po-
litiker und Medien Fassaden und Marionetten schlechtbe-
zahlte Handlanger - mal naiv mal kokett - E-
liten suchen Sicherheit vor der eign'nen Kälte doch wer
Sklaven hält wird immer - von Sklaverei entstellt - wär'

jeder Millionär gäb's keine Wasserträger mehr - ist man
zu gut geschult - dann kapiert man das nur schwer - man
kauft sich Reisen Häuser - Autos und Essen - doch
hinter den Produkten stecken haufenweise Menschen - wär'
jeder Millionär wär nur'n Argument was wert - dann
könnten Leute aufrecht denken lern'n statt nur verkehrt - der
Wahnsinn der Irrtum die Dummheit streut Spor'n doch so-
lang' es das Wort "Nein" noch gibt - ist nichts verlor'n
 4 w ago in Texte

Zielgruppe

Infozeitalter und die Kids blicken nix mehr
Website machen? Was? Worte lasch Blick leer
Industriepuppen haben überall die Finger drin
like und subscribe schmier' hier den Kommentar hin -
Leute könn'n nicht denken und vor'm Lesen ha'm sie Schiß -
rennen Rattenfängern nach ich winke ihnen - tschüss
- Konsumzombies aneinanderkleb'nd wie Kletten Furcht vor
all'm nicht Vorverdautem ausgeliefert an Deppen

- ich spuck' doch nicht - den Millionen in's Gesicht deren
Schmerz du vergißt deren Erbe du frißt - nur da-
mit du sicher bist in deiner kleinen Blase - vor ein
bißchen Kritik und ein paar pop'ligen Fragen - zu-
gunsten der Nullen - deren Stiefel du putzt - die dich
morgen ersetzen - durch 'n Bot der dumm guckt sprichst nicht
eine Sprache richtig Chef - will nicht dass du denkst -
gingst auf den Leim bleibst geschleimt und verrenkt - ob

mit oder ohne Autotune ist völlig Latte Leute
rappen über gar nix weil ihn'n gar nix was bedeutet
andere beeindrucken die auch nur schiel'n -
schmollend rumposier'n krampfhaft ach so verspielt
Rap ist wie die BILD-Zeitung bunt und günstig kostet
keinen Mut keinen Funken Grips kost't einsfünfzich jede
Nase spuckt ihn aus Produzent darf's richten -
Rap ist tot wie Punk - angekomm'n in allen Schichten Künstler

die - Werbung machen sind mal welche gewesen - was Bill
Hicks dazu sagte bleibt die Regel - meine
Texte sind nicht toll - doch ich hör' euch nicht zu - darum
sind sie nicht schlecht und das ist heute schon gut - lern' ich
morgen dazu und finde alte Reime scheiße rapp' ich
auf den Beat was neues - oder lass' bleiben jeden-
falls - frag' ich nicht - Marketing und Management - Konsu-
menten kriegen nix nur'n Ventilator is'n guter Fan -

- ich will keinen Sound ich will keinen Flow - ich
will kein Konzept und ich will keine Show - ich
wünschte meine Texte wären einfach nummeriert ich hab die
nur gefunden sie gehör'n all den'n die sie kapier'n
ich bin der beste - ich bin der klügste - ich schreib'
nicht um das zu zeigen als ob ich es nicht schon wüsste - es
geht hier um viel mehr - und die es abkriegen - werden
erst geboren da bin ich schon lange verschieden - ich

kann die Welt nicht retten doch ich sag' trotzdem nein - du
willst Geschichte schreiben - ich will wirklich sein
all die dummen Teufel - bei den'n du dich einschleimst nehm'n dir
mehr als sie dir geben - auch wenn du das nicht peilst
frei sein und bleiben - ist so ein Geschenk - was
nennst du eigentlich Leben - was nennst du Existenz?
kämpf' oder fick dich denk' oder schweig' -
du und alle die du kennst sind mir viel zu feig' - auch

die die dich kenn'n sind nicht die die nie penn'n Lines
sind für Luschis deren Geist auch druff niemals rennt -
erst wird entwurzelt - dann wird rekrutiert - ihr
seid nicht zügellos ihr seid astrein am marschier'n
Schleichwerbung Drogen Teenies anvisierend ihr seid ekel-
haft und euer Lebenswerk ist das nicht zu kapieren
süchtig nach allem was euch von allem ablenkt -
blufft so lang ihr könnt Arschkarten in den Händen
 4 w ago in Texte

Staub

Klebend an 'nem Staubkorn - schwimmend in Staub - werden
Seel'n geboren in'n Labyrinth aus Staub gebaut -
lechz'nd nach Macht zerfetzen wir uns gegenseitig - kaum
ist was besetzt - macht's irgendjemand streitig - wir
kaufen laufend neuen Staub - überall - Staub verstaut
- zerstäuben Staub betäuben - was Staub durchschaut - paten-
tier'n und verzier'n - schmieren und verschrauben wir mar-
schieren ungeniert - längst dressiert und verkauft lachen

rauh - labern laut - tausend Worte für Staub - rasend
auf Asphalt - brüll'n wir laut "wer hat den Staub geklaut?" - wir
bauen Sündenböcke auf - klettern rauf - springen ab -
falten und bemalen Staub - schmirgeln alles glatt -- -
niemals wirklich satt bloß alles haben und begraben - 's
letzte Hemd - taschenlos am Tag an dem wir starben --
grau sind alle Farben -- grau ist Dein Gesicht - wenn Dein
Schatz inn'n und außen nur ein Staubhaufen ist -

morgens läuft die Glotze (Baby-, Kinder-, Menschensitter) -
strotzt vor Geprotze wir schau'n eh nicht hinter Glitter-Gitter
neueste News - über'n bescheuert'sten Stuß - breites
Grinsen blendend weiße Zähne und 'n teu'rer Kuss - man sagt
lautstark Du mußt - sonst bleibst Du zurück - winkt 'ne
Auswahl in den Bus der Fahrer ist total verrückt - wenn er
auf die Tube drückt - bleibt kein Auge trocken - der
Treibstoff sind die - die dann auf der Straße hocken

nachts - läuft die Glotze munter weiter (niemals läuft sie nicht)
strahlt ihre bunte Kotze heiter in die Unterschicht
glaub' ihr kein Wort - ganz egal was sie verspricht - sie re-
giert an Orten - an den'n der Durst - nie erlischt - mit ge-
knebeltem Gewissen und verbundenen Augen - liegt man
auf 'nem Ruhekissen halb versunken in 'nen Traum - zieh' den
Kopf aus dem Staub - schüttel' Deine Ohren aus - ent-
gifte Dein Gehirn weil Du es sicher noch brauchst -

Frieden Freiheit Wahrheit - wer weiß was das ist - klein-
liche Siege nicht schnell ist das Leben verschwitzt - genauso-
wenig nützen Mittelfinger oder Zwill'n - wie das
Licht in Pill'n - oder das Buch zum Film - all die
rosaroten Brill'n - zum Arbeiten und Chill'n -
rostfreie Rill'n in denen wir uns selber kill'n sag' mal
was is unser Ziel nur einfach alles und zu viel? - wann
macht uns das zufrieden? das klappt nichma l in der Theorie

viele Fahnen kreisen Wind der aus Turbinen weht - heiße
Luft verkauft sich gut an jene die den Preis nich' seh'n - für
was und für wen - die Zahlen höherdreh'n? - diese
Frage ist grundlegend wir sind weiter wenn wir das versteh'n -
Macht will mehr Macht es sind Smilies angesagt - da-
durch hat Konsumkraft Hi-Tech - in Schwung gebracht - man ent-
facht auch mal'n Feuer - verkauft teu'res Löschwasser - eine
Hand wäscht die and're aus dem Hahn strömen_die Massen - wir

bauen uns Soldaten die uns brauch'n um zu atmen -
blasen uns're Sprache auf - bis sie nix mehr sagt entfremden
uns immer weiter bis wir irgendwann erleichtert sind wenn
wir das Handtuch schmeißen - oder jemand es uns abnimmt -
Macht will mehr Macht es sind Smilies angesagt - da-
durch hat Konsumkraft Hi-Tech - in Schwung gebracht - man
schwatzt und lacht - während die ganze Welt zusammenkracht die
Dunkelheit ist tot es lebe künstliche Nacht -

- auf einem Staubkorn - in 'nem Meer aus Staub -
leben lauter Seelen in 'nem Labyrinth aus Staub gebaut
- so geil auf Macht zerfressen wir uns gegenseitig - kaum
wird - was besessen - macht's irgendjemand streitig - wir
kaufen und wir sparen Staub - überall - Staub verstaut
Kameras bewachen Staub damit ihn keiner klaut wir quäl'n
- mit Staub die Massen registrieren Staub in Kassen -
spalten zähl'n binden Staub probieren Staub zu fassen

About
Ich singe die flippigsten Raplieder für die Leute von heute.